Zeitmanagement – 111 Mißverständnisse aufgeklärt 3

Zeitmanagement – 111 Mißverständnisse aufgeklärt 3

Zeitmanagement ist ein Oxymoron, Zeit ist nicht zu managen. Ein Jahr hat 365 Tage, ein Tag 24 Stunden, eine Stunde 60 Minuten. Die Erde dreht sich um die Sonne und um sich selbst. Darauf haben wir keinen Jota Einfluss.

Was wir beeinflussen, steuern, managen können, das sind wir selbst. Es sollte also einzig und allein Selbstmanagement heißen. Streng genommen, da Management sich auf Dinge bezieht, ist selbst dieser Begriff auch falsch. Richtig ist somit Selbstführung.

Wer also Schwierigkeiten mit dem Zeitmanagement hat, hat Probleme mit der Selbstführung. Wer wirklich Veränderung will, muss an sich selbst ansetzen. Die begriffliche Verirrung ist nicht ohne Bedeutung, denn spreche ich von „Zeitmanagement“, lenke ich von meiner eigenen Verantwortung ab.

Der Schlüssel liegt darin, klare Ziele zu haben und diese methodisch und diszipliniert zu verfolgen. Also ein Dreiklang: Ziele, Methodik und Disziplin sind die Grundtugenden, deren Anwesenheit Zeitmanagement überflüssig machen.