Pyrrhus-Sieg – Made in Greece

Pyrrhus-Sieg – Made in Greece

Der hellenische König Pyrrhos gewann 279 v. Christus eine bedeutende Schlacht gegen die Römer, erlitt aber der Legende nach hohe Verluste. Der Überlieferung nach erkannte er hernach: „Siegen wir noch einmal gegen die Römer, sind wir verloren.“

Nun galt Pyrrhos als einer der schärfsten Analytiker und besten Feldherren der Antike. Als Ironie der Geschichte mag deshalb gelten, dass sein Name nun zuvorderst als Metonymie für einen Sieg in Erinnerung blieb, der als Niederlage endete.

Ob dem größten griechischen Premierminister aller Zeiten, Alexis Tsipras, ähnliche Weitsicht gegeben ist, mag bezweifelt werden. Doch bitte was genau hat er gestern mit dem Nein der Griechen gegen die Reformanforderungen und ganz Brüssel gewonnen?

Mir ist nur klar, was er verloren haben dürfte.

Leif Erik Wollenweber ist Wirtschaftsphilosoph mit einem Faible für die Vernetzung der Themen Strategie, Politik, Leadership und Change. Als Sozial- und Politikwissenschaftler unterrichtet er Fächer der Business Administration an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management und der Hogeschool Venlo. Als unorthodoxer Ratgeber findet Leif Erik Wollenweber effektive Lösungen für Strategie- und Managementprobleme. Von seinen Kunden besonders gefragt ist seine Fähigkeit zur Vermittlung von strategischem und unternehmerischem Denken. Seine Kompetenz basiert auf seiner mehrjährigen Führungserfahrung, vielfältigen Branchenkenntnissen, seinem interdisziplinären Fachwissen als Managementforscher und seiner seit 2009 erfolgreichen Tätigkeit als Unternehmensberater und Business Trainer.

0 Kommentare

Eine Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*