Pflichtschulfach Wirtschaft – jetzt

Pflichtschulfach Wirtschaft – jetzt

Der BDVB – Bundesverband Deutscher Volks- und Betriebswirte – fordert das Pflichtschulfach Wirtschaft an allen Schulen. Die Bedeutung, das ökonomische und rechtliche Wissen der Bevölkerung auf zumindest ein Mindestniveau zu heben, ist nicht hoch genug zu schätzen. Deshalb unterstütze ich die Initiative voll und bitte auch um Ihre Unterschrift: https://www.bdvb.de/de/aktuelles/

Dass Wirtschaft – zusammen mit Recht und Politik – Pflichtschulfächer werden sollen, meine ich schon seit meiner eigenen Schulzeit. Mit Seilchenkür, Fettecken und Kantaten habe ich mich seitdem nie wieder beschäftigt, ökonomisch handeln und Verträge abschließen – das aber muss ich jeden Tag.

Außerdem frage ich mich, ob es einigen unserer Politiker ganz recht ist, das Volk von klein auf geschäftsunmündig zu halten, sind wir dann doch so viel leichter als dummes Stimmvieh zu halten. Zu wissen, wie Wirtschaft, im Großen und Kleinen funktioniert, ist die unverzichtbare Grundlage demokratischer Entscheidungen.

Wer könnte das angesichts von Finanzkrise, TTIP, Eurokrise, Schuldenkrise und wachsender Ungleichheit bestreiten?