Die Chance der großen Zahl

Die Chance der großen Zahl

Ein berufstätiger Student, nennen wir ihn Tom, erzählte kürzlich in einem Organisations-Seminar, wie er seinen Chef zu überzeugen versuchte:

Er fragte: „Chef, wie viele gute Ideen haben Sie eigentlich so am Tag?“

Dieser antworte: „So fünf bis sechs.“

„Trauen Sie auch Ihren Mitarbeiter zu, gute Ideen zu haben?“

„Ja, sicher“ entgegnete der Chef.

Tom: „Schauen Sie, Chef, Sie haben 150 Mitarbeiter – wenn jeder von diesen nur ein bis zwei gute Ideen am Tag hätte, was wäre das für unsere Firma alles möglich?“

Darauf antwortete der Chef: „Hmmpf.“ Und bis dato ist es auch dabei geblieben.

Diese Chance der großen Zahl liegt in nahezu jedem Unternehmen, doch „innerbetriebliches Vorschlagswesen“ und „Möchtegern-Kaizen“ hin oder her, gehoben wird sie fast nirgends.

Sehr schade, anstatt Chancen zu multiplizieren verfallen Unternehmen lieber darauf, Kosten um ein paar Prozent zu minimieren. Was hätte wohl den größeren Effekt?